Mindelheimer Zeitung vom 24.09.2007:

Volker Wilhelm SR Cup erstmals in Türkheim ausgetragen

Philipp Leinsle gewinnt mit deutlichem Vorsprung  Bruttowertung

"Dieses Turnier ist kaum noch zu toppen", meinte Rudi Wiede- mann, Manager des Golfclubs zu Gut Ludwigsberg in Türkheim. In der Tat: Beim erstmals ausge-tragenen Volker Wilhelm SR Cup auf der 18-Loch-Anlage stimm-ten sowohl die sportlichen Leis-tungen als auch das äußere Ambiente.
Bei Büffet vom Paparazzi-Team und stilvoller Musik wurde im Partyzelt an der Driving-Range direkt auf dem Golfplatz bis in die frühen Morgenstunden ge-feiert. Club-Präsident Ludwig Wiedemann und Spielführer Bernd Bartmann bedankten sich beim Sponsor Volker Wilhelm.


Ludwig Wiedemann, Maximilian Welzmüller, Philipp Leinsle,
Spielführer und Sieger Bernd Bartmann und Sponsor Volker Wilhelm
freuen sich über tolle Leistungen beim Turnier.

Der wiederum stellte wiederum gemeinsam mit dem Club den Erlös aus den Meldegebühren der Teilnehmer für eine interessante Aktion zur Verfügung: "Im Rahmen eines Projekttages kann eine Schulklasse des Joseph-Bernhart-Gymnasiums in Türkheim einen Schnuppertag auf dem Golfplatz verbringen", erläuterte Wilhelm.
Sportlich gesehen war es das Turnier von Philipp Leinsle. Der Spieler des Golfclubs Bad Wörishofen gewann mit 3 über Par deutlich die Bruttowertung vor Dieter Ruf, der 8 über spielte. Leinsle kennt den Platz in Türkheim sehr gut, schließlich hat er als Jugendlicher hier seine ersten Golf-Erfahrungen gesammelt. "Ich bin sehr zufrieden", meinte der Bruttosieger, "es lief wirklich hervorragend."
Hervorragend lief es auch für Maximilian Welzmüller. Der junge Mann vom Golfclub Wörthsee gewann mit unglaublichen 50 Stablefordpunkten die Nettoklasse der Handicaps 29 und höher. Umso bemerkenswerter ist diese Leistung, wenn man sich vor Augen hält, dass Welzmüller mit Handicap 45 an den Start gegangen war, also deutlich bessere Handicaper klar hinter sich gelassen hat. Platz zwei und drei in dieser Klasse gehörten dann Teilnehmerinnen des gastgebenden Clubs: Theresa Hartl mit 41 und Dr. Claudia Seifert mit 40 Punkten belegten die folgenden Ränge.
Überraschungssieg im Netto der Handicaps 0 bis 28: Hier gewann Bernd Bartmann, langjähriger Spielführer des Golfclubs, mit 39 Punkten. Der Sieger war überglücklich: "Toll, dass es endlich mal geklappt hat", meinte Bartmann. Zweiter wurde Dieter Hertrampf, 38 Punkte, und der dritte Rang ging an Franz Adam, 37 Punkte.
 

 

 

zurück