Wochenkurier vom 20.05.2009

Golfer hart im Nehmen

Traditionelles Turnier wegen eines Hagelsturms auf neun Löcher reduziert

Türkheim: Rund 50 hoch motivierte Golferinnen und Golfer waren am 2. Mai ab 11.30 Uhr zum traditionellen Angolfen im Golfclub zu Gut Ludwigsberg Türkheim angetreten, um beim ersten offiziellen Turnier der neuen Saison mit dabei zu sein. Bei schönstem Golfwetter gingen die einzelnen Flights an den Start.

Zunächst schien alles wie vorgesehen zu laufen und Spielführer Bernd Bartmann sorgte mit seinem Buffet beim Neuner-Green für eines der Turnier-Highlights. Die ersten Flights waren bereits am 15., die letzten am 4. Abschlag, als plötzlich und ohne jede Vorwarnung gegen 15 Uhr ein Unwetter hereinbrach und die Spieler mit Hagelkörnern in der Größe von Taubeneiern überraschte. Innerhalb weniger Minuten waren die Greens bis zu drei Zentimeter dick mit Eis bedeckt. Jedermann suchte Schutz unter einem der zahlreichen Unterstände, jedoch nicht alle schafften es rechtzeitig und so bekamen einige Golfer die volle Wucht des Hagelsturms zu spüren.
Das Turnier wurde daraufhin für 45 Minuten unterbrochen und die Spielleitung entschloss sich, es auf ein Neun-Loch-Turnier zu reduzieren. Nachdem die Greens wieder vom Hagel befreit waren, konnten schließlich auch die letzten Flights das Turnier beenden.
Den Bruttosieg bei den Damen holte sich Beate Schneider mit zehn Punkten, bei den Herren gewann Thomas Korb mit 14 Bruttopunkten.
Nettosieger in der Klasse A (Handicap 0 bis 18) wurde Andreas Guggemos mit 20 Punkten, in der Klasse B (Handicap 19 bis 28) siegte Franz Adam mit 21 Punkten und mit 27 Punkten gewann Kai Nikelski in der Klasse C (Handicap 29 bis 54). Die Siegerehrung fand am Abend im Gasthof Bäurle bei einer ausgezeichneten Auswahl bayerischer Schmankerl statt.
Die Stimmung war ausgezeichnet und man hatte sich viel über den außergewöhnlichen Golftag zu erzählen. Dieses Turnier wird den Teilnehmern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.

   
 

 

zurück