Wochenkurier vom 20.08.2008

Clubmeisterschaften 2008

Karl-Heinz Duda siegt nach packendem Finale vor Dieter Ruf im Golfclub zu Gut Ludwigsberg

Das erste Augustwochenende stand im Golfclub zu Gut Ludwigsberg in Türkheim ganz im Zeichen der Clubmeisterschaften. Zahlreiche Golferinnen und Golfer waren angetreten, den Titel zu holen. Die erste Runde fand bereits am Freitag statt, allerdings waren die ersten Starter etwas vom Wetter begünstigt, denn aufgrund eines plötzlich hereinbrechenden Gewitters musste das Turnier ca. gegen 18.00 Uhr abgebrochen werden. Für die letzten Spieler hieß das: Ball markieren, ehe sie am nächsten Morgen um 8.00 Uhr wieder bei herrlichstem Golfwetter die Runde beenden konnten. Nach dem ersten Tag ging Dieter Ruf, der Clubmeister von 2006, mit 78 Schlägen und sechs über Par vor Karl-Heinz Duda (79 Schläge) und Thomas Korb (81 Schläge) in Führung.
Die zweite Runde wurde dann am Samstag um 11.00 Uhr gestartet. Gespielt wurde in Dreierflights nach dem Ergebnis der ersten Runde. Den besten Score des Tages erzielte Thomas Korb mit 79 Schlägen vor Dieter Ruf mit 80 und Christian Wilhelm und Karl-Heinz Duda mit jeweils 81 Schlägen. Damit lag Dieter Ruf auch nach der zweiten Runde mit insgesamt 158 Schlägen vorn, dicht gefolgt von Thomas Korb und Karl-Heinz Duda mit jeweils 160 Schlägen. Auf dem dritten Platz folgte Christian Wilhelm mit sechs Schlägen dahinter.
Aufgrund der knappen Abstände starteten die besten Vier deshalb am Sonntag um 11 Uhr zur alles entscheidenden Runde – auch diesmal bei schönstem Wetter. Während Thomas Korb und Christian Wilhelm an Loch 13 bereits einen deutlichen Rückstand aufwiesen, lag Dieter Ruf noch immer mit zwei Schlägen vor Karl-Heinz Duda, obwohl er einen Birdie-Putt nur ganz knapp verfehlte. Am 14er verließ er das Grün mit einem Doppel-Bogey. Damit lagen die Führenden gleichauf. An Loch 15 gelang Duda ein Par, während Ruf mit einem Bogey in Rückstand geriet. Am 16er spielten beide einen Bogey. Auf dem Weg zu Green 17 hatte Duda zwar den besseren Abschlag, lag aber in Richtung der großen Eiche, während der Ball von Ruf links im Rough landete. Mit einem großartigen Schlag spielt er daraufhin den Ball über die zwei großen Eichen, landete erneut im Rough und kam von dort mit einem ebenfalls tollen Schlag mit drei auf das Green, wo er mit einem Par abschloss. Duda traf mit seinem zweiten Ball die Eiche, landete knapp unter dem Baum und konnte am Schluss nur einen Bogey erreichen. Der Zweikampf stand damit nach wie vor unentschieden.
Am alles entscheidenden Loch 18 hatten die Führenden zunächst gute Abschläge und kamen mit dem zweiten Schlag aufs Green. Rufs erster Putt geriet etwas zu kurz, aber auch Duda verfehlte mit seinem Viermeter-Putt das Loch. Mit seinem zweiten Putt war Ruf etwas zu lang, während Duda zur Meisterschaft einlochen konnte. Zahlreiche Zuschauer verfolgten dabei das spannende Finale und spendeten den verdienten Applaus.
Nach drei Runden lautete das Ergebnis schließlich: auf Platz eins, und damit neuer Clubmeister, Karl-Heinz Duda mit 237 Schlägen, vor Dieter Ruf (238 Schläge) und Thomas Korb (245 Schläge). Der Clubmeister von 2007, Peter Gyse, konnte aus terminlichen Gründen leider nicht antreten, um seinen Titel zu verteidigen.
Auch acht Damen kämpften über zwei Runden um den Titel und am Ende hieß die Clubmeisterin wieder einmal Delice Fleckenstein mit einem Vorsprung von acht Schlägen auf Johanna Miller und Ursula Jung mit jeweils 190 Schlägen. An beiden Tagen erzielte die alte und neue Clubmeisterin mit 89 bzw. 93 Schlägen das beste Resultat.
Seniorenmeister bei den Damen wurde Karin Frank-Karl mit 192 Schlägen vor Beate Schneider (209 Schläge) und Gudrun Böhmer (212 Schläge).
Bei den Herren heißt der neue Seniorenmeister Burkhard Friedrich, der als Favorit nach der ersten Runde mit drei Schlägen Rückstand noch auf Platz 5 gelegen hatte. Mit einer 94er-Runde und dem besten Ergebnis des zweiten Tages konnte er sich dann aber doch noch mit einem Schlag Vorsprung vor Erwin Karl und dem letztjährigen Meister Ernst „Gori“ Köpf den Titel sichern.
Bei einer kleinen Siegerehrung am Abend lobte der neue Clubmeister Karl-Heinz Duda die perfekte Organisation des gesamten Turniers und den hervorragenden Zustand des Platzes. Die offizielle Siegerehrung findet dann bei der Jahresabschlussfeier anlässlich des Abgolfens im Herbst statt.
 



Der Siegerflight nach einem spannenden Finale: Dieter Ruf, der neue
Clubmeister Karl-Heinz Duda, Christian Wilhelm und Thomas Korb (von links).

 

 

zurück